Antigone

Premiere: 09.03.2019, 20:00 h

Jean Anouilh

Antigone

"Nachdem sich Ödipus Söhne, Eteokles und Polyneikos, im Kampf um die Herrschaft Thebens gegenseitig erschlagen haben, muss ihr Onkel Kreon gemäß Thronfolge die Herrschaft übernehmen. Während er für Eteokles eine feierliche Beisetzung anordnet, lässt er die Leiche des Widersachers Polyneikes vor den Toren der Stadt liegen und untersagt ihre Beerdigung unter Androhung der Todesstrafe. Antigone widersetzt sich der königlichen Anordnung und will ihrem Bruder den letzten Dienst erweisen. Als man sie dabei ergreift, verleugnet sie Ihre Tat nicht und lehnt jede Schonung durch ihren Onkel ab.

In dieser Tragödie von Jean Anouilh, der den antiken Stoff in die heutige Zeit transferiert hat, ist die idealistische, junge Antigone die zentrale Person. In der folgenschweren Auseinander­setzung mit König Kreon wird deutlich, wie dieser mit seiner neuen Führungsrolle hadert. Kann konsequentes Handeln menschlich sein?"



*

Das Ensemble


Impressionen von den Proben


Aufführungstermine

09.03., 20:00, Klangbrücke
15.03., 20:00, Klangbrücke
16.03., 20:00, Klangbrücke
22.03., 20:00, Klangbrücke
23.03., 20:00, Klangbrücke
29.03., 20:00, KulturKirche St. Josef
30.03., 19:30, Bischöfliche Akademie
05.04., 20:00, Klösterchen
06.04., 20:00, Klösterchen

Spielstätten / Preise

Klangbrücke im Alten Kurhaus
Kurhausstr. 1, 52058 Aachen
12,00 € / 8,00 € (Studierende)
» zur Website

Kulturkirche in Straß (Kirche St. Josef)
Josefstr. 6, 52134 Herzogenrath
Vorverkauf 10,00 € / Abendkasse 12,00 €
alle Ausnahmegruppen jeweils die Hälfte

Bischöfliche Akademie des Bistums Aachen
Leonhardstr. 18-20, 52064 Aachen
16,00 € inkl. Getränke

Soziokulturelles Zentrum Klösterchen
Dahlemer Str. 28, 52134 Herzogenrath
Vorverkauf 12,00 € / Abendkasse 15,00 €
» zur Website

Kontakt / Karten

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir nicht immer persönlich telefonisch erreichbar sein können. Es steht Ihnen jedoch auch ein Anrufbeantworter für Ihre Nachricht zur Verfügung.

Alternativ nutzen Sie bequem nachfolgendes Formular zur Kartenreservierung.

Karten reservieren

Antigone

Bitte beachten sie die unterschiedlichen Kartenpreise der jeweiligen » Spielstätten.

  Ich möchte in Zukunft über bevorstehende Aufführungen per E-Mail informiert werden (etwa vier E-Mails pro Jahr).

Sicherheitsabfrage: Bitte tragen Sie den Buchstaben-Zahlen-Code in das Textfeld ein.

CAPTCHA Image Neu laden



Sollte die Grafik für die Sicherheitsabfrage (“CAPTCHA“) nicht angezeigt werden, können Sie uns Ihren Reservierungswunsch auch über aixpertentheater@web.de oder telefonisch (0241 - 894 396 84) mitteilen.

Der Regisseur
Mehdi Salim, gebürtiger Aachener, absolvierte im Juli 2017 sein Schauspiel- und Regie-Studium an der Theaterschule Aachen. Nach mehreren Regiearbeiten im Rahmen seiner Ausbildung inszenierte er in der JVA Aachen ein eindrucksvolles Stück geschrieben und gespielt von neun Insassen der JVA. Ein erstes Engagement führte ihn zum Das da Theater. Seit Juli 2017 ist er als Regisseur beim aixpertentheater aktiv.

» zur Facebookseite von Mehdi Salim

aixpertentheater

Wir über uns

Das aixpertentheater hat sich als freies Theater seit 1998 mit Inszenierungen sowohl zeitgenössischer Autoren, als auch mit originellen Klassiker-Entdeckungen im Raum Aachen einen Namen gemacht. Die Inszenierungen wurden überwiegend in professioneller Leitung mit wechselnden Ensemblemitgliedern erarbeitet. Zur Zeit besteht das Schauspielensemble aus vier Amateurschauspielern mit unterschiedlicher Theatererfahrung, allen gemein ist die Begeisterung für das Theater mit all seinen Facetten. Ein Förderverein unterstützt die Arbeit.

Das aixpertentheater besitzt Proben- und Büroräume im soziokulturellen Zentrum 'Klösterchen' in Herzogenrath. Da eine eigene Spielstätte fehlt, gastiert das aixpertentheater z.B. im Suermondt-Ludwig-Museum oder August-Pieper-Haus, oder es wählt je nach Stoff aber auch schon mal einen außergewöhnlichen Spielort (Striptease-Bar, die Justizvollzugsanstalt oder den Aachener Tivoli) aus.



Wir bereiten aktuell ein neues Stück vor und werden Sie hier schon bald darüber informieren.

Pressemeldungen

Aachener Zeitung, 05.01.2012

Retrospektive

Soziokulturelles Zentrum Klösterchen
Dahlemer Str. 28, 52134 Herzogenrath
Telefon: 0241 - 894 396 84